FAQs

Was ist ein BRUCHAPaneel?

BRUCHAPaneele sind Sandwichpaneele, bestehend aus zwei Blechdeckschalen die schubfest mit dem Dämmkern aus PUR/PIR- bzw. Mineralwoll- bzw. Holzfaserkern verbunden sind.

Unterschied Dämmkern PUR/PIR und Mineralwolle?

Paneele mit Mineralwollkern sind nach EN 13501 nicht brennbar und weisen dadurch einen vielfach höheren Feuerwiderstand auf. Die Sandwichpaneele mit PUR/PIR Kern besitzen ausgezeichnete Wärmedämmeigenschaften und zeichnen sich durch ihr geringes Eigengewicht aus.

Produktionsstandort?

Das BRUCHAPaneel wird ausschließlich in unserer Zentrale/Produktionswerk in Michelhausen in Niederösterreich auf einer Produktionshallenfläche von 80.000 m2 auf modernst ausgestatteten Anlagen produziert.

Produktion auf Lager?

Grundsätzlich werden unsere Paneele auftragsbezogen produziert. Am Firmensitz bzw. in der Niederlassung Süd in Großwilfersdorf ist Lagerware erhältlich. Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter vor Ort.

Feuer- und Schallschutzklassen?

Mineralwolle: Brandverhalten nach EN 13501-1, Euroklasse A2s1d0, nicht brennbar PUR/PIR: Standard: Brandverhalten nach EN 13501-1, Euroklasse Bs2,d0, schwer entflammbar Auf Anfrage: Euroklasse Bs1,d0, schwer entflammbar

Maximale Produktionslängen?

Fassadenpaneele mit PUR/PIR Kern - FP-P, FP-P-S, FP-W, FP, GSP, Design+: 16 m
Wandpaneel mit PUR/PIR Kern - WP: 18,4 m
Dachpaneel mit PUR/PIR Kern - DP: 21,5 m und ECO-Dach: 13,50 m
Wand/Fassade mit Mineralwoll-/Holzfaserkern - FP-F, WP-F, WP-A, FP-A, DP-F, DP-A, FP-H, WP-H, DP-H: 15,6 m

Baubreiten?

Baubreite 1100 mm: WP, WP-F, FP-F
Baubreite 1000 mm: DP, FP-P, FP-W, DP-F
Andere Baubreiten auf Anfrage bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner.

Ausklinkungslängen Dachpaneele?

Mögliche Ausklinkungslängen sind:
Bei DP und DP-F: 60, 100, 120, 150, 200 und 300 mm
Ausklinkung in Traufe: 60 mm (Standard)
Ausklinkung für Überlappung: DP-F mindestens 200 mm, DP 200 mm (Standard)

Spannweiten?

Informationen zu den Spann- und Stützweiten finden Sie im Menüpunkt Services/Downloads: www.bruchapaneel.com/services/downloads.html

Lebensdauer?

Sandwichelemente mit Deckschichten aus Stahl weisen bei Anwendung in einem Bauwerk im Allgemeinen eine Schutzdauer des Korrosionsschutzsystems für mehr als 15 Jahre auf. Die Schutzdauer ist als Zeitraum bis zur ersten Teilerneuerung definiert. Bei entsprechender Wartung erhöht sich die Schutzdauer erheblich. Farbspektrum Seite 12.

Die Nutzungsdauer ist abhängig vom Standort des Gebäudes, den Witterungseinflüssen und der Qualität der Beschichtung. Sandwichelemente mit Deckschichten aus Stahl weisen nach Lebenszyklusanalysen und in Abhängigkeit des Einsatzzwecks eine Nutzungsdauer von 40 - 45 Jahren auf.

Blechstärken?

Standard: 0,5 mm/0,6 mm an der Innenseite bzw. 0,6 mm außen (andere Stärken auf Anfrage möglich).

Oberflächen und Profile?

Es gibt ein reichhaltiges Beschichtungs- und Oberflächenangebot (PE Pure 25, PUR-PA 50 my, Foodsfe PVC 150 my, Edelstahl u.v.m.), Sämtliche RAL Farben bis zu irisierenden, farbverändernden Oberflächen sind neben einer umfrangreichen Profilauswahl erhältlich. Detaillierte Informationen dazu entnehmen Sie bitte unserem Farbspektrum bzw. Profilvielfalt im Downloadbereich unter: www.bruchapaneel.com/services/downloads.html

Farbklassen?

Die Oberflächen Farbtöne nach RAL sind in Farbgruppen eingeteilt (I – III, von sehr hell bis dunkel), die Datei mit der Farbeinteilung finden Sie im Downloadbereich unter: www.bruchapaneel.com/services/downloads.html

Mindestbestellmenge?

Bei den Farben aus dem Farbspektrum BASIC gibt es keine Mindestbestellmenge, lediglich bei ausgewählten/gekennzeichneten Farben gibt es einen prozessbedingten Aufpreis bei Bestellungen unter 500 m². Im Farbspektrum SUPERIOR sind Mindestbestellmengen zu beachten. Sprechen Sie dazu bitte mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner. BRUCHA Farbspektrum

Auswirkung verschiedene Blechchargen?

Bei Teil- oder Nachbestellungen kann es durch die Verwendung neuer Blechcoils zu Abweichungen aufgrund verschiedener Blechchargen kommen. Um einen Farbwechsel innerhalb einer Front, Achse oder Ansichtseite vermeiden zu können, ist es sinnvoll, bei der Bestellung bereits entsprechende Angaben zu machen. Stärkere Farbabweichungen zu den RAL-Tönen sind bei PVDF-Beschichtungen möglich. Bitte planen Sie auch speziell bei Sonderfarben und/oder abweichender Baubreite (bei WAND und FASSADE) ausreichend Reservepaneele ein.

Innen- und Außenseiten BRUCHAPaneel?

Alle Paneele werden an der Innenseite standardmäßig in RAL 9002, Profil 1 ausgeführt. Die Ausführungsmöglichkeiten der Außenseite entnehmen Sie unserem Farbspektrum, dort finden Sie alle Farb- und Profilvarianten, sowie Beschichtungsmöglichkeiten der Oberflächen.

Reinigung?

Durch die sachgemäße Reinigung wird das einwandfreie optische Erscheinungsbild und eine dauerhafte Produktqualität gewährleistet, sowie Mikroorganismen entfernt und eine mikrobiologische Sauberkeit (durch Desinfektion) sichergestellt. TIPPs zur sorgfältigen Pflege für eine lange Lebensdauer finden Sie im BRUCHA Farbspektrum Seite 13.

Für weitere Fragen zur bestmöglichen und lang anhaltendenden Produktqualität, wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner in unserem Unternehmen, er informiert Sie gerne.

Dichtbänder?

Standardmäßig sind die BRUCHAPaneele mit den erforderlichen Dichtungen im Paneelstoß-Bereich ausgestattet. Eine Übersicht empfohlener Dichtbänder (z. B. Wandanschlussdichtung, Kontaktdichtbänder etc.) finden Sie in unserem Zubehörkatalog, Anwendungsbeispiele zeigen wir Ihnen im Kapitel Handling.

Maximale Maße Eckpaneele?

Horizontale Verlegung 90°: Mineralwolle max. Schenkellänge 1500 mm
                                        PUR/PIR max. Schenkellänge 2000 mm
Vertikale Verlegung 90°: 6000 mm
Vertikale Verlegung Radius: 6000 mm

Anschlussdetails?

Im Kapitel Handling finden Sie Details zu Standard-Anschlussmöglichkeiten, so wie Darstellungen in unserm Zubehörkatalog. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit Verarbeitungstipps in den Verlegerichtlinien nachzulesen. Alle Dateien finden Sie im Downloadbereich unter www.bruchapaneel.com/services/downloads.html. Bei weiteren Detailfragen wenden Sie sich an Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Fenster- und Türanschlüsse?

Information zu unseren Fenster- und Türanschlüssen können projektbezogen angefordert werden.

Ausschreibungstexte?

Die Ausschreibungstexte für die BRUCHAPaneele PUR/PIR und Brandschutz finden Sie im Download-Bereich: www.bruchapaneel.com/services/downloads.html

Reparaturen?

Wir bieten, bei kleinen Kratzern bis zum großflächigen Blechtausch, Hilfe durch unsere Beschichtungstechniker. Informationen zur fachgerechten Reparatur – „Smart Repair“ und Sanierungsbeispiele finden Sie im Support unter: www.bruchapaneel.com/services/downloads.html

Sondertransport?

Der Transport von Paneelen über 13,6 m gilt als Sondertransport. Informieren Sie sich hinsichtlich der Konditionen bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner.

Montage der Paneele?

Gerne geben wir an Sie die Kontaktdaten professioneller Paneelverlegefirmen (Verlegerliste) in Ihrer Umgebung weiter. Wenden Sie sich auch dazu bitte an Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Reservepaneele?

Bei Ihrer Bestellung sollten Sie stets ein Reservepaneel berücksichtigen. Dies macht Sinn, da durch die Vielzahl an Blechcoils es dazu kommen kann, dass Sie bei einer späteren Nachbestellung Blech einer anderen Charge bekommen. Dadurch können sich Farbunterschiede ergeben, die durch Bestellung von Reservepaneelen vermieden werden können.

Verlegepläne?

In der hauseigenen Konstruktionsabteilung, können individuelle Verlegepläne ausgearbeitet werden. Ebenso können Stücklisten für die Fertigung der Sandwichpaneele ermittelt werden.

Befestigungsnachweise?

Ein Befestigungsnachweis kann im Zuge einer statischen Vorbemessung ermittelt werden.

Fugenabdichtung?

Die BRUCHAPaneele sind im Stoßbereich (Nut-/Federverbindung) mit Dichtungen ausgestattet. Die Ausführung der Dichtungen sind auf den jeweiligen Produktdatenblättern dargestellt (z. B. BRUCHAPaneel PUR/PIR Dach – DP – Standard 3fach Dichtung für optimalen Kondensatzschutz).

Verlegung vertikal oder horizontal?

BRUCHAPaneele können sowohl vertikal als auch horizontal, bzw. auch diagonal für ein außergewöhnliches optisches Erscheinungsbild verlegt werden. Grundvoraussetzung ist die entsprechende Unterkonstruktion und technische Abklärung hinsichtlich der Spannweiten.

Verbindung PUR/PIR- und Mineralwollpaneele?

Grundsätzlich können Paneele mit PUR/PIR und Mineralwollkern miteinander verbunden werden. Für detaillierte technische Informationen, bzw. die Anwendung eines Adapterpaneels, wenden Sie sich bitte an ihren persönlichen Ansprechpartner bei BRUCHA.

Richtiges Verlegen?

Informationen zur sach- und fachgerechten Verlegung von Sandwichpaneelen erhalten Sie in den auf unserer Website veröffentlichten Verlegerichtlinien. Weiters bieten wir für unsere Kunden Verlegeschulungen (theoretische Grundlagen und praktische Umsetzung) an. Termine werden ebenfalls auf unserer Website vorangekündigt.

Schrauben?

Die Art und Länge der zu verwendenden Schrauben, hängt von der Unterkonstruktion sowie der Paneeldicke ab. Die entsprechenden Schrauben, für Holz, Stahl oder Beton, finden Sie in unserem Zubehörkatalog. Sollten Sie sich bei der Wahl der richtigen Schrauben unsicher sein, wenden Sie sich an Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Ing. Roman GRAF
Head of Export

Ihr Ansprechpartner für US
Standort wechseln

Ing. Roman GRAF
Head of Export

export(at)brucha.com
+43 676 83 583 259